RENAS PATCHWORKSTUDIO
                     Stoffe - Kurse - Patchworkzubehör

 

17.1.2022
W
elch ein Glück, dass ich in dieser Zeit ein Hobby habe, das mich beschäftigt, Freude macht und mich mit vielen Menschen verbindet.
Die letzten zwei Monate waren bei mir gefüllt mit ordnen und aufarbeiten. Geschenke nähen...und Pläne für die Zukunft. Aber das ist so eine Sache mit den Plänen. Corona ist so unberechenbar.
Ende Februar ist im Evangelischen Bildungszentrum ein Kurs von mir geplant. Anmeldungen sind wohl schon eingegangen - aber .... Ich werde mich in Geduld und Zuversicht üben - etwas anderes bleibt ja nicht. 
Meine Kurse werde ich auch noch nicht ausschreiben... Will ja nicht umsonst arbeiten.
Ich hoffe, dass Interessentinnen trotzdem bei mir melden. Je nach Coronalage werde ich dann agieren.



 


18.11.2021
 Zuversicht! Welch ein Begriff in dieser schwierigen Zeit. Wir stehen wieder -
aber doch anders wie im vergangenen Jahr beinahe an der gleichen Stelle.
Jeder von uns möchte endlich die Pandemie - Pandemie sein lassen! Geht aber nicht. Sie wird uns noch einige Zeit beschäftigen. Lösungen.. wer hat sie???
Ich habe im Laufe meines Lebens gelernt - Dinge die nicht zu ändern sind
anzunehmen und nach vorne zu gehen. Hinfallen - aufstehen - weitergehen.
Man kann das Leben nur jetzt leben. 
So habe ich dieses Jahr wieder einige neue Projekte angefangen und manches
vollendet. 
Ende Oktober habe ich meinen ersten Kurs auf dem Hesselberg gegeben.

Thema: Sterne

Es war ein schöner Kurs mit einer kleinen Teilnehmerzahl. Aber.... sehr schön!

Zuhause angekommen hat mich das Thema Sterne nicht ganz losgelassen und ich habe in meinen Schränken nach Quilts und Kleinigkeiten zu diesem Thema gesucht... Habe auch angefangenes und Ideen gefunden. 
Sterne die dich vor vielen Jahren schon mal gemacht und verschenkt hatte, habe ich mit aktuellen Stoffen genäht. Das Quilting habe ich aber anders gemacht. 
Ich habe Metallic Garn über die ganze Fläche in stippling genäht. Es hat wunderbar funktioniert. Die JANOME Nähmaschine ist einfach super!!

Hier will ich euch mal meine kleine Sternensammlung zeigen.




10.1.2021

Neues Jahr - Neues Glück! Das ist so ein Spruch der oftmals an der Jahreswende gesprochen wird. In der augenblicklichen Situation klingt dieser Spruch wie eine Sehnsucht nach dem Leben vor Corona! Ich vermute dass es sicher ein Leben nach Corona geben wird, aber nicht mehr so wie vor Corona. Bekanntlich springt man nicht mehr in den gleichen Fluß - denn alles fließt. Ich stelle mich einfach den Dingen dir mir das Leben so vor die Füße legt und versuche es anzunehmen. Alles hat zwei Seiten. Wo ich nun wieder beim Patchwork bin.
Das Patchwork nähen hat auch mehrere Seiten. Die Freude aus verschiedenen Stoffen und Formen ein neues individuelles Muster zu erstellen. Die Herausforderung für sich selbst mit meinen Möglichkeiten die ideale Form zu finden. Hat man sich dann entschieden - dann kommt der Prozess des Durchhaltens! Manchmal verliert man die Lust, oder man lässt sich von einer anderen Idee inspirieren und man legt das angefangene Teil einfach weg - so entstehen die berüchtigten UFOS (unvollendete Projekte)

Corona schenkt uns Zeit! Mir wurde schon mal gesagt: "Du hast es gut, du hast ein Hobby das dich ausfüllt!"  Wenn ich mir diesen Satz auf der Zunge zergehen lasse - fühle ich mich beschenkt!

Meine angefangenen Werke habe ich wieder im Blick!
Und während des Nähens entstehen in meinem Kopf schon wieder neue Werke.  Manchmal wünsche ich mir Heinzelmännchen oder Gnome die in der Nacht die etwas monotonere Arbeit abnehmen könnte.
Hier habe ich meinen Traum auf Stoff gestickt:




20.10.2020

Wie die Zeit vergeht! Jetzt sind wir schon im letzten Viertel des Jahres und immer noch hält uns Conorona im Griff! Wir werden wohl noch eine längere Zeit damit leben müssen. Bei allen Einschränkungen können wir Patcherinnen glücklich sein! Können wir doch unsere Zeit mit unserem geliebten Hobby verbringen. Ich selbst habe einige UFOs die nach Vollendung schreien. Dachte ich doch, dass dies in dieser Zeit möglich wäre. Aber falsch gedacht! Ich war sehr beschäftigt mit Kursen.
Für  Weihnachten habe ich schon angefangen schöne Dekoteile zu sticken. Das hat richtig Spaß gemacht! Man muss einfach das Tun was einem Freude macht!
Frei nach dem Motto:

Liebe was zu tust!
Tue was du liebst!






2.7.2020

Huch, mein letzter Eintrag war vor 3 Monaten. Die Lock down Zeit ist bei mir sehr schnell vorbei gegangen. Das lag daran, dass ich mit Maskennähen beschäftigt war. Meine Maskenkreationen haben guten Anklang gefunden und ich bin bis heute immer noch damit beschäftigt. Ich vermute mal, dass uns dieses Thema noch sehr lange erhalten bleibt.

Inzwischen wende ich mich auch wieder anderen Themen zu. Mit einer Freundin habe ich einen Strickbeutel bestickt und genäht. Frottee Handtücher mit Namen bestickt.

Und als nächste hatte ich schon Weihnachten im Blick. Im Moment plane ich mein neues Kursprogramm. Mit 3 -4  Teilnehmerinnen sind die Abstandsregeln einzuhalten. Beim Erklären wird die Maske aufgesetzt!




4.3.2020

Coronar Virus! Man kommt an diesem Thema in diesen Tagen nicht vorbei. Manch einer macht schon aus lauter Angst so große Sorgen, dass die Nudeln und viele andere haltbare Lebensmittel in manchen Märkten fehlen.
Ich bin ja auch von einem Virus befallen und das schon seit Jahren! Der macht nicht krank nur süchtig nach Stoff! Naja und jede Patcherin weiß ohne Stoff zu horten kann man einfach nicht existieren! Aber leider war die Angst der Patchwork Begeisterten noch nicht so groß, dass man mir meine Regale leergekauft hätte!

Ich war nicht auf Tour um Lebensmittel zu horten. Mein Sinn stand eher danach in aller Gemütsruhe meine Tulpen - die ich mit dem QCR Ruler genäht hatte - zu vollenden, d.h. zu quilten. Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.
Man kann die 3 Tulpen hier auf der Webseite und - Meine neuesten Werke - ansehen. Vielleicht mache ich bei Interesse mal einen Kurs.

Bis dahin hoffe ich, als wirklich gefährdete Risikoperson nicht vom Coronavirus erfasst zu werden.



24.1.2020

Das neue Jahr ist schon fast wieder Alltag. Heute habe ich mein neues Kursprogramm online gestellt. Die Papierausgabe wird nächste Woche in die Post gehen.
Was wird das neue Jahr bringen? Welche Projekte beginne oder vollende ich? Auf Neues habe ich immer Lust - aber ich will mich auch disziplinieren und angefangene Arbeiten endlich ihrer Vollendung näher bringen. So habe ich als neues Projekt, das ich schon im vergangen Jahr geplant hatte, fertig. Ein Kinderquilt für einen neuen Erdenbürger



28.11.2019

Seit meinem letzten Eintrag ist viel Zeit vergangen und es hat sich auch einiges ereignet.
Ich war auf der Nadelkunst in Weikersheim präsent und konnte dort viele nette Menschen treffen und kennenlernen. Im Oktober war ich mit 14 Frauen im Bildungszentrum Hesselberg um Zeit zum Nähen zu haben. Ein paar Impressionen sind auf der Fotogalerie zu sehen. Diese Freizeit erfreut sich großer Beliebtheit und ich habe schon zwei weitere Termine für das kommende Jahr:


26.4.2020 bis 28.4.2020
11.10.2020 bis 15.10.2020


Gerne nehme ich Anmeldungen an. Jede Teilnehmerin näht an einem eigenen Projekt - evtl. ein UFO

oder man beginnt etwas Neues. Unterstützung gebe ich gerne - ich biete aber keinen Kurs an.
Dort auf dem Hesselberg hat man Zeit für sich und Gleichgesinnte. Die Umgebung lädt bei schönem Wetter zum spazieren gehen ein oder einfach vom Hesselberg auf einer Bank sitzend die Natur geniesend. Jede Teilnehmerin hat ein Einzelzimmer mit Dusche/WC. Die abwechslungsreiche Kost tut ihr übriges zum Wohlbefinden. Ich kann es nur empfehlen!


Wie jedes Jahr kommt Weihnachten so plötzlich! Und wenn man an die Adventszeit und Weihnachten denkt, dann fallen einem immer dien üblichen Motive - Sterne  -  Tannenbäume - Kränze - Kerzen ein. Als erstes Motiv ist mir ein Stickmotiv mit mehren Kerzen in die Hände gefallen und daraus habe ich dann einen Läufer gepacht mit Stoffen aus der White Christmas Serie von B. Heitland.



Und als zweites habe ich eine schon ältere Anleitung ausgegraben mit Tannenbäumen. Diese habe ich traditionell in rot-grün genäht.  Die Anleitung gibt es demnächst an einem bestimmten Tag auf meinem Adventskalender! Also öfters hier vorbeischauen!



19.8.2019
Wie die Zeit vergeht! Sagt man so - aber eigentlich leben wir in der Zeit und beschäftigen uns mit so viel verschiedenen Dingen, dass man garnicht merkt wie der Tag zu Ende geht und manchmal das Gefühl aufkommt - wie habe ich heute bewußt gelebt. Alles verschwindet hinter den Alltäglichkeiten. Ich will auch innehalten und das Zeitrad nicht so schnell drehen. Geht das?? Ich bezweifle es - aber dennoch habe ich einen Versuch gewagt. Ich sortierte meine kleinen Stoffreste von denen ich mich nicht trennen kann nach Farben und hefte diese über die Hexagon Schablonen. Diese langweilige Arbeit lässt die Gedanken fließen und man kann so schön träumen.
Aus diesen gehefteten Teile habe ich einige Kleinigkeiten genäht und ich hoffe, dass ich auch einige Mitnäherinnen gefunden habe.





5.4.2019

Seit längerer Zeit habe ich 2 Dekostoffe im Laden. Die passen eigentlich nicht zu den Patchworkstoffen. Aber ich wollte diese Stoffe haben um Taschen zu nähen. Die erste Tasche ist nun daraus entstanden. Den Stoff habe ich mit Korkstoff kombiniert. Als Verstärkung für die Tasche habe ich StylVil genommen. Das Nähen war etwas tricki... aber machbar. Als Verschluss habe ich einen Alubügel gewählt. Die Tasche sah auch ohne Alubügel schon gut aus. Wahrscheinlich werde ich mir noch eine andere Tasche nähen. Hier das Ergebnis:


20.3.2019

Frühlingsanfang!

Wenn die Sonne scheint, dann bekomme ich noch mehr Lust auf kräftige
Farben. Beim Einkaufen fielen mir dann gleich die roten und gelben Tulpen auf. Die mussten mit nach Hause. Schon in der Vase drapiert fiel mir ein, dass ich vor Jahren eine Tischdecke mit kleinen und großen roten Tulpen genäht hatte. Ich suchte mich durch meinen Quilt-Vorratsschrank und wurde fündig. Der Tulpenstrauß und meine Tischdecke scheinen wie füreinander bestimmt:


20.2.2019

Endlich!

Was man versprochen hat, sollte man auch halten. Aber manchmal
dauert es etwas länger - besonders wenn einem die zündende Idee
fehlt. Ich sollte eine Nackenrolle mit einem schönen Patchworkmuster
überziehen. In meinem Kursprogramm habe ich einen Kurs mit
Resteverwertung. Das war dann für mich der Anlass nach Mustern zu
suchen - und ich wurde fündig.

Jetzt ist das Teil fertig und ich bin ganz zufrieden. Die Nackenrolle kann
wieder benützt werden! Hier ein Foto:



4.12.2018

Adventszeit

Ich sitze hier in meiner Werkstatt und freue mich, dass es endlich regnet.
Tau aus Himmelshöh!
So eine adventliche Stimmung ist noch garnicht da. Ich habe seit einiger Zeit
das Stickfieber. Meine Janome MC 500 E wird richtig mit Arbeit versorgt.
Schokoladehüllen mit Sprüchen und Motiven produziere ich! Habe
schon einige mit einer Tafel Schokolade verschenkt! Verkaufe natürlich
auch welche, wenn Interesse besteht. Hier zwei Fotos: